Strom aus Wasserkraft - EVS Consulting - Energie- und Managementberatung -

Direkt zum Seiteninhalt
Vermögen > Stromerzeugung

Strom aus Wasserkraft

Auch die Nutzung von Wasserkraft bietet sich für Bürgerkraftwerke an. Viele brachliegende Mühlenrechte könnten und sollten in Rheinland-Pfalz noch genutzt werden, erzeugen sie doch CO2-freien Strom.

Dem weiteren Ausbau der kleinen Wasserkraft steht der Schutz der Artenvielfalt in Fließgewässern und in deren Folge eine restriktive Genehmigungspraxis gegenüber. Dabei lässt sich der Artenschutz durchaus mit kleinen Wasserkraftanlagen in Einklang bringen. Fischtreppen, Umgehungsgerinne, genügend Restwassermengen oder schonendeTechniken, wieWasserräder, lassen dies erkennen.

Die Novelle des EEG vom August 2004 erbrachte einen zusätzlichen Bonus von zwei Cent pro Kilowattstunde für die Einspeisevergütung, sofern wichtige Naturschutzkriterien eingehalten werden. Dieser Bonus hat auch vielfach zur ökologischen Verbesserung bestehender kleiner Wasserkraftanlagen geführt. Dass dieWasserkraft selbst zum Schutze der Fließgewässerökologie beiträgt, hat der heiße Sommer 2006 gezeigt, als das Kühlwasser von Atom- und Kohlekraftwerken viele Flüsse über das ökologisch Verträgliche hinaus aufgeheizt hatte; kleine Wasserkraftanlagen dagegen erzeugen Strom ohne Gewässererwärmung.



retour (Unserer Aufgaben)

Zurück zum Seiteninhalt